Polarforscher Ben Saunders weiß, dass es da draußen Großartiges gibt. Und deshalb geht er weiter an seine Grenzen und bricht mit dem mehr als 6.000 km langen Fußmarsch durch die rauesten Polargebiete Rekorde.

Im Jahr 2004 hat er im Alleingang den Weg von Russland nach Kanada über den Arktischen Ozean auf Skiern zurückgelegt. Ein Jahrzehnt später haben er und sein Partner Tarka L’Herpiniere die Route der Terra-Nova-Expedition von Captain Scott zurückverfolgt. Sie haben ihre Überlebensausrüstung auf Schlitten von der Küste der Antarktis bis zum Südpol – und zurück – gezogen. Nach 105 Tagen war die Expedition, an der Captain Scott und Sir Ernest Shackleton gescheitert sind, erfolgreich beendet.

Im November 2017 brach Ben zu Ehren seines verstorbenen Freundes Lt. Col. Henry Worsley zur ersten völlig unbegleiteten Durchquerung der Antarktis durch eine Einzelperson auf. Während seiner Reise sah Ben sich mit meteorologischen Phänomenen wie Whiteouts und großen, vom Wind geformten Schneeformationen namens Sastrugi konfrontiert. Nach 52 Tagen und 1.046 Kilometern erreichte er den Südpol.

In der Antarktis darf man sich keine Fehler erlauben. Bei jeder Entscheidung geht es um Leben oder Tod. Schlechte Wetterbedingungen und ein zur Neige gehender Vorrat an Lebensmitteln veranlassten Ben zum vorzeitigen Abbruch seiner Expedition. Wir finden, dass er mit dem Entschluss, dass seine Gesundheit wichtiger als der Abschluss der Expedition war, genau die richtige Entscheidung getroffen hat und gratulieren ihm dazu, dass er nun die erste Person in der Geschichte der Menschheit ist, die unbegleitet und ohne Unterstützung durch Außen auf Skiern beide Pole der Erde erreicht hat. Unter #TransAntarcticSolo können Sie mehr über diese bemerkenswerte Reise erfahren.

Einige von Bens wichtigsten Utensilien von links nach rechts: iPod Shuffle, „Musik ist toll. Sie muss voller Energie und motivierend sein.“; Notizbuch zum Aufzeichnen der täglichen Höhen und Tiefen; Barnaby Bär als Glücksbringer. „Ich bin nicht abergläubisch, aber er hat mich auf jedem Abenteuer begleitet.“ Von rechts nach links: Dehydrierte Nahrung; Löffel; Uhr; iPod Shuffle, „Musik ist toll. Sie muss voller Energie und motivierend sein.“; Ski-Schutzbrille; Barnaby Bär als Glücksbringer: „Ich bin nicht abergläubisch, aber er hat mich auf jedem Abenteuer begleitet.“; Zahnbürste; Landkarte; Energieriegel; Notizbuch zum Aufzeichnen der täglichen Höhen und Tiefen; Kosmetiktasche

Einige von Bens wichtigsten Utensilien von links nach rechts: iPod Shuffle, „Musik ist toll. Sie muss voller Energie und motivierend sein.“; Notizbuch zum Aufzeichnen der täglichen Höhen und Tiefen; Barnaby Bär als Glücksbringer. „Ich bin nicht abergläubisch, aber er hat mich auf jedem Abenteuer begleitet.“

Einige von Bens wichtigsten Utensilien von links nach rechts: iPod Shuffle, „Musik ist toll. Sie muss voller Energie und motivierend sein.“; Notizbuch zum Aufzeichnen der täglichen Höhen und Tiefen; Barnaby Bär als Glücksbringer.

Für alles gerüstet

Ben hat in Zusammenarbeit mit unserem Merchandising- und Produktstrategie-Team die Ausrüstung für die bevorstehende Erkundung ausgewählt. Man ist zu der Überzeugung gekommen, dass die Mountaineer Jacke die perfekte Wahl ist, da sie atmungsaktive Wärme mit Daunenfüllung ohne extra Gewicht bietet. Entdecken Sie mehr Lieblingsstile von Ben bei Canada Goose.

Bens Auswahl kaufen

WEITERE GESCHICHTEN ENTDECKEN