Parkas

Wir stellen jetzt schon seit über sechzig Jahren Parkas her. Unsere aus der Notwendigkeit heraus entstandenen und an den eisigsten Orten der Welt getesteten Winterjacken schützen perfekt vor Wind und Wetter. Punkt.

Mit einem Parka, der vor extremem Wetter schützt, können Sie den Winter so richtig genießen.

Neu in dieser Saison

In diesem Winter haben wir neue Parkas für Sie, die Sie bei Temperaturen zwischen -15 °C und -25 °C schön warm halten.

Anpassungsfähigkeit

Die Details machen den Unterschied: Entdecken Sie jetzt die cleveren Details unserer neuen Winterparkas, die sie zu unverzichtbaren Basics für die kalte Jahreszeit machen.

Wegfaltbare reflektierende Details

Bessere Sichtbarkeit, wenn Sie sie brauchen, sonst einfach wegschieben.

Erickson Parka Erickson Parka

Kapuzen, die Sie ganz auf Ihre Art tragen können

Entdecken Sie vielseitige Kapuzen, die sich perfekt an unterschiedliches Wetter anpassen lassen. Nehmen Sie bei mildem Wetter einfach den Fellbesatz ab oder schlagen Sie die Krempe zurück und befestigen Sie sie, damit sie Ihnen nicht die Sicht nimmt. Sie können die Kapuze auch komplett abnehmen.

Erickson Parka

Der indigene Anführer und ehemalige NHL-Spieler Jordin Tootoo, hier vor dem Haus in Rankin Inlet (Nunavut), in dem er aufgewachsen ist, trägt den Erickson Parka.

Spezielle Verstärkungen

Bei jedem Parka sind die besonders strapazierten Stellen mit CORDURA®-Material verstärkt und damit vor Abrieb geschützt.

Live In
The Open

Jordin Tootoo war der erste Inuk in der NHL, der besten Eishockeyliga der Welt. Er hat es geschafft, eine Familientragödie und den Kampf gegen Alkoholabhängigkeit zu bewältigen und eine 15-jährige erfolgreiche Sportkarriere hingelegt.

Aber das ist nicht seine größte Errungenschaft. Lesen Sie jetzt Jordins berührende Geschichte.

Jordin Tootoo
Jordin Tootoo

Der in Rankin Inlet (Nunavut) aufgewachsene Jordin widmet sich seit seinem Rückzug aus dem Profisport der Förderung der indigenen Gemeinschaften. Er hat seine Memoiren geschrieben, die ein Bestseller wurden, eine Stiftung für selbstmordgefährdete Jugendliche gegründet und ist auf der ganzen Welt als Redner unterwegs. Seine Botschaft ist ganz einfach: Sei offen. „Du kannst deine Dämonen nur besiegen, wenn du bereit bist, dich mit dir selbst auseinanderzusetzen“, sagt Jordin. „Ich habe viele Jahre gebraucht, bis ich mich endlich getraut habe, meine Geschichte zu erzählen, denn wie viele von uns habe ich meine Gefühle immer unterdrückt. Jetzt habe ich nichts mehr zu verbergen.“

Jordin verbringt besonders gerne Zeit auf dem Land in Nunavut, um wieder in Verbindung mit sich selbst, seiner Kultur und der Natur zu kommen. „Auf dem Land geht es nur um die pure Existenz“, erklärt er. „Das reinigt deine Seele.“ Mit seiner ehrlichen Lebensgeschichte hat Jordin schon viele inspiriert, frei und offen zu leben.

Entdecken Sie jetzt Kapitel eins und Kapitel zwei unserer Doku-Serie Live in the Open.